Anja Lindner - ruhig blut

Angebote zu Stressbewältigung und Entspannung



Alle Menschen, ob groß oder klein, brauchen Erholungspausen für ihren Organismus. In Zeiten der Ruhe und Stille werden aktuelle Befindlichkeiten bewusst und Erlebtes wird verarbeitet. Eine ausgeglichene Balance zwischen Aktivität und Ruhe, Leistung und Erholung ist die Basis für Gesundheit, Wohlbefinden und eine positive Entwicklung.


Für Kitakinder

Entspannung schon in der Kita? Na klar!

Alle angewendeten Methoden in meinen Kinderentspannungsgruppen zielen auf die Gestaltung und Intensivierung von Ruhemomenten im Alltag ab.
Zum Einsatz kommen Geschichten, Tobespiele, Kuscheltiere, Igelbälle, Tücher, Kissen, Phantasie und vor allem gute Laune! Genutzt werden Wahrnehmungsübungen, bewegte Entspannung mit der Konzentration auf den eigenen Körper, Fantasiegeschichten, Atemübungen, Bewegungsspiele, Massagen, Ruhe. Der Ablauf aus verschiedenen Spielen und Übungen wird altersgerecht in Rituale eingebunden und thematisch an die Erfahrungen der Kinder angepasst.

Projekte zur Kinderentspannung in der Kita mit den 4-5-Jährigen stelle ich gern speziell für Ihre Gruppe mit den KitapädagogInnen zusammen.


Für Grundschulkinder - "Bleib locker"

Ein Training zum entspannt und locker bleiben

"Bleib locker" ist ein multimodales Stresspräventionstraining für Kinder im Alter von 8-10 Jahren. Es ist mit dem Entwicklungspsychologen Professor Arnold Lohaus speziell für Grundschulkinder entwickelt worden, um deren Stressbewältigungskompetenz präventiv zu stärken. Dieses Training kann Kindern helfen, mit aktuellen Belastungssituationen besser umzugehen und bereitet sie gleichzeitig auf zukünftige Anforderungssituationen vor.






Und das sind unsere Themen:

  • Gefühle und Körperreaktionen bei Belastungen
  • Steckbrief des "Übeltäters Stress"
  • Genießen und (Rollen) Spielen (z.B. wie sage ich anderen, was mich ärgert)
  • Entspannend: wir lernen die PMR (Progressive Muskelrelaxation) kennen
  • Hetzen oder Pause machen?
  • Planen können und locker lassen!
  • Mutmach-Gedanken und wie sie mir helfen
  • Quiz - und wie geht's weiter?

All dies wird mit Comics, Rollenspielen und deren Reflektion, altersgerechten Entspannungsgeschichten und Bewegungsübungen verbunden. Die Stresswaage (siehe Bild) ist dabei unser "roter Faden", denn alles, was mit Stress und Belastung zu tun hat, hängt so zusammen, wie wir das von einer Waage kennen: unser Ziel ist immer der Ausgleich, um wieder zufrieden zu sein und uns wohl zu fühlen.

In Grundschulen, die am Landesprogramm gute gesunde Schule in Berlin und Brandenburg teilnehmen, führen wir dieses Training seit mehreren Jahren erfolgreich als Team in Schulklassen durch. Interessierte Schulen können sich dafür bei der Techniker Krankenkasse bewerben. 


Für Oberstufenschüler_innen - "SNAKE"

Relaxt und sicher mit dem Alltag (und den Prüfungen des Alltags!) klarkommen

"Snake - Stress nicht als Katastrophe erleben" stärkt Schüler_innen der 8. bis 11. Klassen.  Dem multimodalen Bewältigungstraining liegt das Stressmodell von Lazarus zugrunde. Stresssituationen werden als komplexe Wechselwirkungsprozesse zwischen den Anforderungen der Situation und der handelnden Person verstanden. Besonders die Bewertung der Person entscheidet also, ob sich jemand gestresst fühlt oder nicht. Was für den einen Stress bedeutet, wird von einem anderen nicht als Stress empfunden.  

Neben dem Basismodul "Wissen zu Stress" werden eine systematische Problemlösestrategie und die Bausteine soziale Unterstützung, Gedanken und Stress sowie Zeitplanung und Entspannung angeboten. In einem Kompakttraining erarbeiten sich die Schüler_innen ein breites Repertoire an Stressbewältigungsmethoden. In Übungen und Spielen erproben, reflektieren und bewerten sie diese aktiv. Im besten Fall haben sie nach Abschluss des Trainings gemeinsam die aktuellen Probleme innerhalb und außerhalb der der Klasse geklärt.

Oberschulen, die am Landesprogramm Gute Gesunde Schule in Berlin und Brandenburg teilnehmen, können sich für dieses Training bei der Techniker Krankenkasse bewerben.